Israel 1993

Vater und Sohn mit Esel

4. Tag, Freitag, 02. Juli 1993
Haifa
Logo Israel
Bericht von Michael und Martina



Danny und sein kleiner Sohn, bleiben manchen noch in Erinnerung, vor allem Dingen mir sein kleiner Sohn... Freitags morgens hieß es: Führung durch Haifas Straßen, bis hinauf auf Haifas kleine Anhöhen. Danny, unser Führer, erklärte nur das, was uns wirklich interessierte. Er lies sich nicht davon abhalten, die Blumen und Pflanzen von Nachbarn zu pflücken, nur um detailhaft zu erklären, um welche Gewürzart, Früchteart, Parfüm ähnliche Blumenart usw. es sich handelt.

Arabische Straßenviertel, Moscheen, Herde Bergziegen, Römische Ruinen und unbefestigte Wege durchkreuzten wir. Dannys Sohn nahm ich dann noch "Huckepack", nachher noch auf die Schulter, wobei er mir leicht mein Gesicht "zerknautschte", meinen Hals deformierte und sich dann noch darauf einbildete, ich wäre sein Esel.

So nahm ich, Kreth der Esel, und die Gruppe, die Abkürzung über einen jüdischen Friedhof, zum Strand von Haifa. Dort genossen wir, die sechs Jungs, Sonne, Strand, Meer und den Anblick schöner Frauen, während unsere Mädels sich mal wieder von den Feuerquallen piesacken ließen. Zum Beginn des Shabbat besuchten wir einen jüdischen Gottesdienst in der Synagoge der Reform-Bewegung der Leo Beck Schule. Abends lag dann Haifa in ihrer Nachtatmosphäre, die einige gar nicht so richtig genossen haben.
Israel - Haifa
Esel mit Ziegen



Israel - Haifa - Leo Beck Schule
Gottesdienst




Sie sind hier:
ak-extra / reise / israel / 1993 4/18
linkes elementweiterelementzurueckelementguestbookelementsend e-mailelementsitemapelementhomerechtes element




© 1999 - 2007 by Aléxandros Kiriazis
Falls Sie links keine Navigationsleiste sehen, klicken Sie bitte hier, um zur Startseite zu gelangen.