Israel 1993

Jesus und die Araber

16. Tag, Mittwoch, 14. Juli 1993
Tabgha
Logo Israel
Bericht von Sandy und Konrad



Diesen Morgen haben wir um 8.00 Uhr begrüßt. Vielen von uns fiel es schwer aufzustehen (wegen der umfangreichen Wanderung am Dienstag mit Danny). Ulrike, Martina und Peter, usw. haben das Frühstück vorbereitet. Danach hatte uns Helmut mit der Geschichte und Bedeutung von Tabgha bekannt gemacht. Später haben wir einen kleinen Gang über Eremos' Hügel gemacht, wo wir uns über Jesus und seine Taten unterhielten.

Danach ist ein Teil von der Gruppe in die Stadt gefahren und der andere Teil ist geblieben (im See Genezareth baden). Danach haben wir uns für den Besuch bei den arabischen Familien fertig gemacht. Um 17.00 fuhren wir nach Turan. Die Begegnung (von Helmut vorbereitet) ist "leider" gescheitert. Im Dorf sah es so aus, daß uns arabische Jugendliche umzingelt haben, unsere Frauen versuchten anzumachen und auf arabisch angebrüllt haben. Die Dorfälteren haben uns befreit, so daß wir uns das Dorf friedlich angucken durften.

Erleichtert sind wir nach 2 Stunden aus dem Dorf gefahren. Alle hungrig und müde. Helmut hat uns ein deutschsprachiges Restaurant empfohlen, wo wir dann auch hingefahren sind. Benns Eselfarm, so hieß es, ist über dem See Genezareth gelegen und deshalb hat man Tag und Nacht einen schönen Ausblick. In recht romantischer Atmosphäre habe wir gegessen und getrunken. War zwar ein bißchen teuer, aber macht ja nichts. Diesen Abend haben wir zuletzt zusammen an einem Tisch verbracht, denn das war unser Abschiedsessen.
Israael - Tabgha - Mosaik in der Brotvermehrungskirche
Mosaik am Altar der
Brotvermehrungskirche


Auf einer Extraseite gibt es
Mehr Bilder von der Kirche





Israel - Rundgang durch Turan
Rundgang durch das Dorf




Sie sind hier:
ak-extra / reise / israel / 1993 16/18
linkes elementweiterelementzurueckelementguestbookelementsend e-mailelementsitemapelementhomerechtes element




© 1999 - 2007 by Aléxandros Kiriazis
Falls Sie links keine Navigationsleiste sehen, klicken Sie bitte hier, um zur Startseite zu gelangen.