Dienstreisen 2007

Im Dienste der Umwelt

Kenia, Mongolei und Kanada
Sterne



Dienstreisen sind kein Urlaub und meist bleibt keine Zeit für die Sehenswürdigkeiten. Gelegenheit zum Fotografieren gibt es auch eher selten. Dennoch, für erste Eindrücke reicht es allemal. Außerdem führten die Reisen an Orte, die ich privat wohl kaum besucht hätte.


Nairobi (Kenia)
Mein erster Aufenthalt in Afrika südlich der Sahara und in einem echtem Entwicklungsland. Ernüchternd und auch ein komisches Gefühl. Wie gut es uns doch geht. Von Narobi sahen wir eigentlich fast nur den Weg vom Hotel zum UNO Gelände. Vor der hohen Kriminalität wurden wir gewarnt. Aber auch der Verkehr war mitunter mörderisch.
 
Müllabfuhr in Nairobi
Bild vergrößern

© M. Wandinger
Nairobi (Kenia)
Das angenehme an internationalen Konferenzen ist, dass es oft ein Abendessen mit kulturellem Programm gibt. Auch wenn dies neben den Reden manchmal kurz ausfällt. Nach dem Essen mit Fleisch aller möglichen einheimischen Tierarten gab es eine Show mit Tänzen verschiedener Stämme Kenias. Natürlich ein wenig auf Touristen ausgerichtet, aber immerhin.
Tanzdarbietung im Safari Hotel Nairobi
Bild vergrößern
© M. Wandinger
Nairobi National Park (Kenia)
Für eine Kurzsafari im Nairobi National Park hat die Zeit dann doch noch gereicht. Afrikas Tierwelt live und ohne Zaun. Wir sahen unter anderem Nashörner, Giraffen, Antilopen, Strauße und eine sogar eine Löwenfamilie. Letzteres hinterlies angesichts der Stadt Nairobi am Horizont doch ein etwas mulmiges Gefühl. Eine kurze aber intensive Begegnung mit Afrika.
Ulan Bator (Mongolei)
Die Reise war in vielerlei Hinsicht abenteuerlich. Unter anderem bestätigte sie die schlimmsten Vorturteile über Aeroflot. Der Flug in der alten Tupolov was selbst in der Business Class nicht wirklich angenehm. Natürlich ging auch mein Gepäck verloren und tauchte erst nach meiner Rückkehr wieder auf. Und über den Begriff Servicekultur bei Aeroflot schweigen wir auch lieber.
Ulan Bator (Mongolei)
Die Stadt bietet wenig reizvolles für das Auge. Ostblock-Architektur mit asiatischen Anklängen. Alles ein wenig herunter gekommen und farblos. Die Vororte von Ulan Bator gleichen eher ärmlichen, kleinen Dörfern. Oft findet man inmitten der Hütten auch einfach Jurten als Unterkunft. Es gibt sogar ganze Viertel, die nur aus Jurten bestehen.
Ger Resort (Mongolei)
Konferenzort und Unterkunft war das Ger Resort nicht weit von Ulan Baator und doch mitten im Nirgendwo. Übernachten und tagen in echten mongolischen Jurten. In einem deutschen Arbeitszeugnis würde über die Angestellten stehen "sie haben sich stets bemüht". So richtig funktioniert hat allerdings wenig. Aber immerhin hatte es Flair.
Montreal (Kanada)
Nach dem Abenteuer Mongolei war Kanada bei allem Stress die reinste Erholung.
Die Fassade des Palais de Congrès mit seinen bunten Fenstern wirkt natürlich vor allem Nachts. Davon abgesehen bot es nichts besonderes. Allerdings sollte man doch erwähnen, das alle Angestellten bemerkenswert freundlich waren.
Notre dame de Montréal - Montreal (Kanada)
Im übrigen besticht Montreal durch weitläufige unterirdische Einkaufspassagen (es soll die größte Unterstadt der Welt sein) und eine kleine Chinatown.

Vor dem Rückflug bleibt noch Zeit für einen Spaziergang durch die nahe gelegene Altstadt. Da alle Gebäude aus dem gleichen grauen Stein gebaut zu sein scheinen wirkt das Areal etwas trist. Hingucker ist die Kathedrale Notre Dame de Montreal.
Rue de la commune - Montreal (Kanada)
Direkt am Hafen liegen die alten Lager- und Bürogebäude der Rue de la commune.

Man mag es kaum glauben, aber dieses Mal klappte auch bei mir alles mit dem Flug ohne größere Probleme.
Place Saint Catherine - Brüssel (Belgien)
Das vorweihnachtliche Brüssel erstrahlt im Lichterglanz und lässt vergessen, dass sich hinter dem Licht oft renovierungsbedürftige Fassaden verbergen. Die großen öffentlichen Gebäude werden schön und vielfarbig illuminiert und am Grand Place wird aus dem Rathaus eine gigantische Lichtorgel zu klassischer Musik vom Band.




Sie sind hier:
ak-extra / reise / dienstreisen 2007
linkes elementgästebuchelemente-mail sendenelementsitemapelementhomerechtes element




© 1999 - 2007 by Aléxandros Kiriazis
Falls Sie links keine Navigationsleiste sehen, klicken Sie bitte hier, um zur Startseite zu gelangen.